Diese Website verwendet Session-Cookies, um die Funktionalität der Website zu gewährleisten. Diese sind für die Nutzung der Website notwendig. Weitere Cookies werden nicht eingesetzt. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn sie fortfahren, diese Website zu nutzen. Ausführliche Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Hinweis schließen

Sie befinden sich hier: Startseite » Berichte » 2019 » Wanderung bei Arberg

Wanderung bei Arberg

17.02.2019 - 17.02.2019
Autor: Helmut Rohrmann

Bei herrlich frühlingshaftem Wetter trafen sich 29 Wanderfreunde um 09.30 Uhr am Parkplatz Onoldia in Ansbach. Nach Aufnahme der Essenswünsche ging es in Fahrgemeinschaften nach Arberg zum Sportplatz. Nachdem alle mit Wanderstöcken und Rucksäcke ausgerüstet waren, marschierten wir los. Ein kurzes Stück liefen wir nach Arberg hinein um dann auf einem weichen Waldbodenpfad zum ersten Ziel, dem Gumbertusbrunnen zu gelangen. Nach kurzer Rast wanderte die Gruppe auf Forstwegen nach Goldbühl und weiter nach Großlellenfeld zum Gasthaus Krone. Nachdem die Speisenwünsche bereits gemeldet wurden, verlief die Bedienung sehr zügig und alle konnten ihren Hunger und Durst stillen. Um 13.30 Uhr startete die ganze Gruppe zur gegenüberliegenden Wallfahrtskirche, Beatae Mariae Virginis, wo  uns der Bürgermeister von Arberg, Herr Jürgen Nägelein,  für eine Führung durch die Kirche erwartete. Mit reichlichen Informationen beladen ging es durch Großlellenfeld in die Heide zur Keltenschanze, von der leider nur noch ein unbedeutender Erdwall zu sehen war. Weiter auf Waldwegen zum Bettelmannsgrab und zurück zu unserem Ausgangspunkt. Es war eine schöne Tour.

Wallfahrtskirche Beatae Mariae Virginis